Über das Reformierte Seminar

Bibel

Was ist und was will das Reformierte Seminar?

Das Reformierte Seminar hat zum Ziel, das Interesse und Verständnis am reformatorischen Gedankengut zu wecken und zu fördern. Das daraus hervorgewachsene reformierte Erbe ist zwar vielfältig, reichhaltig und für den biblisch-christlichen Glauben von grossem Gewinn, aber es steht und fällt mit der Grundüberzeugung, dass die Bibel uneingeschränkt und vollumfänglich Gottes Wort ist. Dementsprechend legt das Reformierte Seminar grosses Gewicht auf die uneingeschränkte Autorität der Bibel und dem daraus folgenden Prinzip, dass alles Denken, Reden und Handeln (immer wieder) an Gottes Wort geprüft und aus Gottes Wort (nachvollziehbar) begründet sein muss.

An den verschiedenen Studienhalbtagen werden kirchengeschichtliche Impulse vermittelt, (un)bewusste Glaubensüberzeugungen und Denkmuster reflektiert, aber auch praktische Fragestellungen für den Alltag erörtert.

An wen richtet sich das Reformierte Seminar?

Das Reformierte Seminar richtet sich an Gemeindeglieder, die eine gewisse Bereitschaft zeigen, sich auf denkerischer Ebene mit der Bibel und der Geschichte auseinanderzusetzen und herausfordern zu lassen. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse oder Voraussetzungen nötig. Das Seminar ist keine Ausbildungsstätte mit einem anerkannten Abschluss, sondern es dient vor allem der persönlichen Vertiefung und Festigung im Glauben an Jesus Christus und an Gottes offenbarten Willen in der Bibel.

Wie funktioniert das Konzept des Reformierten Seminars?

Aufs Jahr verteilt finden zwischen 8 bis 10 Studienhalbtage statt. In der Regel an einem Samstagvormittag, jeweils von 9 bis 12 Uhr. Ein Studienjahr beginnt jeweils im August oder September und dauert bis Juni oder Juli.

Die Studienhalbtage sind nicht zwingend aufbauend konzipiert, sondern sie bilden in der Regel je für sich abgeschlossene Einheiten.

Zur Vorbereitung oder Vertiefung des Themas kann der Referent nach Möglichkeit im Voraus oder im Nachhinein (freiwillige) Hausaufgaben erteilen.

Was kosten die Studienhalbtage des Reformierten Seminars?

  • Für Jahresteilnehmer und Studenten pro Studienhalbtag Fr. 20.00
  • Für Tagesgäste pro Studienhalbtag Fr. 30.00

Wo finden die Studienhalbtage des Reformierten Seminars statt?

In den Räumlichkeiten der Freien Kirche Uster, Gerbestrasse 7 oder 8, 8610 Uster (5 min zu Fuss vom Bahnhof Uster; Uster ist mit dem öffentlichen Verkehr ab Zürich Hauptbahnhof in 15 min erreichbar).

Studienjahr 2020 / 2021

Themen und Daten

Samstag, 29. August 2020, 9.00 - 12.00 Uhr

Martin Luthers Vertrauen auf die Klarheit der Schrift
Flyer    Referent: Pfr. Dr. Bernhard Rothen

Samstag, 31. Oktober 2020 VERSCHOBEN

Was sollen wir nur mit dem 3. Mose anfangen?!
Flyer    Referent: Prof. Dr. Benjamin Kilchör
Das Seminar ist auf ein noch unbekanntes Datum verschoben

Samstag, 5. Dezember 2020 VERSCHOBEN

Was ich glaube, bestimmt mein Handeln
Flyer    Referent: Prof. Dr. Harald Seubert
Das Seminar ist auf ein noch unbekanntes Datum verschoben

Samstag, 12. Dezember 2020, 9.00 - 12.00 Uhr

Was ist mit der Sprache los? – Wesen und Würde des Wortes
Flyer    Referent: Pfr. Dr. Stefan Felber

Samstag, 23. Januar 2021 VERSCHOBEN

Wenn das Leben den Glauben verändert – und reifen lässt
Referent: Pfr. Mag. theol. Peter Henning
Das Seminar ist auf ein noch unbekanntes Datum verschoben

Samstag, 13. Februar 2021, 9.00 - 12.00 Uhr

Johann Sebastian Bach – Die Schönheit der Musik in der theologischen Betrachtung der Dreieinigkeit
Referent: Didier Erne    Flyer

Samstag, 27. März 2021, 9.00 - 12.00 Uhr

Eine Einführung in die aktuelle Sektenlandschaft
Referent: Steve Oppliger    Flyer

Samstag, 17. April 2021, 9.00 - 12.00 Uhr

Der «Zorn Gottes» – Wie können wir ihn verstehen?
Referent: Marcel Eversberg

Samstag, 29. Mai 2021, 9.00 - 12.00 Uhr

Vertrauen wir der Kraft von Gottes Wort und seinem Werk für uns oder unserem Wirken für Gott?
Referent: Felix Aeschlimann